Montag, der 15.07.2024

Baumpflanzaktion

Ostritz wird grün


 Im Rahmen der „Weiterentwicklung der Energie-ökologischen Modellstadt Ostritz-St. Marienthal“ strebt die Stadt Ostritz an, eine Stadt mit viel „Grün“ zu werden, in der sich Menschen wohl fühlen, erholen können und dazu bewegt werden, sich in der Natur zu betätigen. Ziel ist es, für jeden der 2.876 Einwohner einen neuen Baum oder Strauch zu pflanzen.

 

Im November/Dezember 2006 und im April 2007 fanden bereits verschiedene Pflanzaktionen statt. Unter anderem wurden 21 Obstbäume von 12 Jugendlichen aus Ostritz und Umgebung auf der Streuobstwiese am Kirschberg neu gepflanzt. Am 15. Dezember kamen 8 Bäume auf dem Klosterparkplatz an der B 99 und entlang der Schäfereistraße hinzu, die ebenfalls durch Jugendliche aus Ostritz eingesetzt wurden.

Zudem gibt es die Möglichkeit einer „Baumpatenschaft“. Ist es für einen Ostritzer nicht möglich, einen eigenen Baum zu pflanzen, so kann er eine so genannte „Baumpatenschaft“ für einen neu gepflanzten Baum in Ostritz übernehmen. Dazu bekommt er einen „Patenbrief“ und übernimmt dafür im Zeitraum von zwei Jahren die Pflege eines Baumes.

Seit dem Beginn des Projektes wurden insgesamt 147 Bäume und ca. 1.200 Sträucher in Ostritz sowie im Ortsteil Leuba gepflanzt. Nur durch die Unterstützung von vielen ehrenamtlich Engagierten war dieser Erfolg möglich. Darum möchten wir uns an dieser Stelle nochmals bei allen bedanken, die uns dabei tatkräftig unterstützt haben!


Projektträger

Stadtverwaltung Ostritz
Markt 1
02899 Ostritz
Tel.: 03 58 23 / 88 4-0
Fax: 03 58 23 / 86 584

    

Projektdurchführung

Stiftung Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal


Steffen Blaschke
Pädagogischer Mitarbeiter     Tel.:  03 58 23 / 77 164     

Mathias Piwko
PONTES-Projektbearbeiter   Tel.:  03 58 23 / 77 254

Georg Salditt
Pädagogischer Mitarbeiter     Tel.:  03 58 23 / 77 232

St. Marienthal 10
02899 Ostritz  - St. Marienthal
Tel.: 03 58 23 / 77 - 0
Fax: 03 58 23 / 77 237