Samstag, der 02.03.2024

Beteiligung der Stadt Ostritz an der Lernstraße Energie


Die „Lernstraße Energie“ ist eine touristisch erlebbare Straße. Ihre 11 Bausteine, die Erlebnis–Lernorte, sind Orte, die eng mit den persönlichen Biographien der Menschen in der Region und den gesellschaftlichen Entwicklungen zusammenhängen. Diese Erlebnis-Lernorte zeigen Fauna und Flora in Tagebaufolgelandschaften, gerettete Kulturgüter, Erinnerungen an mutige Menschen, Teile der Energiegeschichte aber auch die Energiezukunft (z. B. Standorte erneuerbarer Energien).

In den vergangenen Jahren entstanden Informations- und Kommunikationszentren, in denen aus der Vergangenheit für die Zukunft gelernt werden kann.

Vor Ort stehen nicht nur Turbinen, Kessel oder Bagger als energietechnisches Anschauungsmaterial zur Verfügung, sondern auch kompetente Fachleute und von der Energiegeschichte betroffene Menschen als gesprächsbereite „Lernhelfer“

Quelle: www.lernstrasse-energie.de

 

Zu den Lernorten gehören:

 

 Die „Energie-ökologische Modellstadt Ostritz-St. Marienthal“ ist Teil der Lernstraße Energie. Innerhalb eines Arbeitskreises wurden mit den Partnern der Lernstraße Energie schon viele Projekte gemeinsam realisiert. Unter anderem entstand das deutsch-polnische Internetportal  , thematisierte Medienkisten und Lernmaterialien, buchbare touristische Angebote und eine DVD, um die Lernstraße Energie zu entdecken und zu erfahren sowie eine Vielzahl anderer Publikationen.

 

Weitere Informationen und Ansprechpartner zur Lernstraße Energie erhalten Sie unter www.lernstrasse-energie.de
 


Projektträger

Stadtverwaltung Ostritz
Markt 1
02899 Ostritz
Tel.: 03 58 23 / 88 4-0
Fax: 03 58 23 / 86 584

    

Projektdurchführung

Stiftung Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

Steffen Blaschke
Pädagogischer Mitarbeiter     Tel.:  03 58 23 / 77 164     

Mathias Piwko
PONTES-Projektbearbeiter   Tel.:  03 58 23 / 77 254

Georg Salditt
Pädagogischer Mitarbeiter     Tel.:  03 58 23 / 77 232

St. Marienthal 10
02899 Ostritz  - St. Marienthal
Tel.: 03 58 23 / 77 - 0
Fax: 03 58 23 / 77 237